Mehrere Produkte Ändern: Preise Verlängern, Mehrwertsteuer ändern

Funktionen um mehrere Produkte auf einmal zu ändern

 

Österreich November 2018: 10% statt 13% Umsatzsteuer für Logis

In Österreich wird die Regelung, die im Mai 2016 eingeführt wurde, dass die Umsatzsteuer für Logis 13% beträgt, wieder zurückgenommen: Es gilt ab 1.11.2018 wieder der ursprüngliche 10%ige Umsatzsteuersatz.

Um die Reservierungen sauber abzuwickeln - in der Zeit bis zum 31.10.2018 in der noch 13% zu verrechnen sind kann es notwendig sein schon Reservierungen mit 10% Mehrwertsteuer abzuwickeln, ist es notwendig beim bestehende Preisschema die Gültigkeit zu kürzen und es dann zu "klonen".

Die derzeit gültigen Preise sollten mit 31.10.2018 auslaufen. Das von der Gültigkeit gekürzte Preisschema muss dann geklont und angepasst werden für die Periode ab dem 1.11.2018.

Änderungen vieler Produkte in einer Transaktion

Um diese Änderungen umzusetzen gibt es die Möglichkeit mehrere Produkte in der Produktliste auf einmal zu selektieren. Dann können die ausgewählten Produkte in einer Transaktion abgeändert werden.

Produktliste aufrufen: filtern & anhaken

  1. Auf die Produktliste gehen
  2. Eventuell auf eine Produktkategorie filtern
  3. Oben links alle Produkte anhaken und bei Produkten bei denen keine Änderung gewünscht ist das Häkchen wieder entfernen

Mehrere Produkte ändern

Wenn Sie auf den Button "Mehrere (angehakte) Produkte ändern" klicken dann kommt eine List der ausgewählten Produkte und ein Formular zum Ändern der Produkte.

Kontrollieren Sie nochmals ob die Auswahl der Produkte passt - korrigieren Sie die Auswahl gegebenenfalls.

Die Felder sollten nur befüllt werden wenn sich der Wert ändern soll:

  • Gültig von/ Gültig bis: Zum verkürzen/ verlängern der Gültigkeit der Preise
  • MwSt: Der neue Steuersatz: 10 für 10%
  • Ortstaxe - eine neue Ortstaxenlogik die verknüpft werden soll
  • Preis: Der Preis soll überschrieben werden oder z.B. "+10%" Preise um 10% anheben - Mit dieser Funktion eher sparsam umgehen

  • Klonen: Wenn diese Option angehakt wird, dann werden die Produkte geklont (kopiert). Die Änderungen der oberstehenden Felder auf die ausgewählten Produkt Datensätze werden auch angewandt.

Bitte bedenken dass die Preis Änderungen nicht automatisch an den angebundenen Channel Manager (und Portale) geschickt werden. Dies muss per "Mehrere Levels ändern" mit "Übermittlung an CM" angehakt ausgelöst werden.

Mehrwertsteuer ab 1.November 2018 von 13% auf 10% senken

Derzeitige Preise per Tag X auslaufen lassen

Es folgt nun der konkrete Ablauf für die Änderung der Produkte für die Umstellung der Mehrwertsteuer von 13% auf 10%.

Im ersten Schritt die bestehenden Preise durch "mehrerer Produkte bearbeiten" und setzen des Feldes Gültig bis auslaufen lassen:

  • Gültig bis "31.10.2018".

Die anderen Felder leer lassen.
Klonen nicht anhaken.

Sollte die Ortstaxe auch geändert werden?

Überlegen Sie ob für den Zeitraum ab dem 1.11.2018 die Berechnung der Ortstaxe auch geändert werden muss:

In Wien z.B. gibt es eine 3.2% Ortstaxe und eine Pauschalabzug von 11%.

Berechnung der Wiener Ortstaxe mittels Schlüsselzahl:

Ohne Umsatzsteuer: 2.7691 Prozent.
Bei 13% Umsatzsteuer: 2.4584 Prozent.
Bei 10% Umsatzsteuer: 2.5237 Prozent (ab 1.11.2018)

Wenn Sie bisher 13% verrechnet haben, so muss die Berechnung mit 10% einer andere Schlüsselzahl erfolgen. Diese Berechnungslogik muss in einem neuen Ortstaxen Datensatz angelegt werden und mit den Produkten verknüpft werden - oder es gibt noch einen Ortstdatensatz aus dem Zeitraum vor dem Mai 2016 der dafür genutzt werden kann.

Diese Schlüsselzahl (Prozentsatz) in das Feld: "Anwendbare Ortstaxe %" im Bereich "Inklusive als Prozentsatz" eintragen.

Die Leistungszeilen die in den Reservierungen hinterlegt sind müssen neu berechnet werden.

Pauschalenlogik entfernen?

Sind Ihre Preise intern nach der Pauschallogik gesplittet worden. Frühstück, HP, VP wurden jeweils mit 10% zu einem festgelegten Prozentsatz herausgerechnet, 13% wurde für Logis verrechnet:

Diese Logik brauchen Sie nach dem 1.11.2018 nicht mehr. In diesem Fall bitte ein Mail an Support schicken. Wir gehen die Umstellung mit Ihnen gemeinsam durch und bereinigen Ihre Reservierungen.

Preise für den neuen MwSt. Satz klonen

Nun die Produkte klonen und diese mit den richtigen Einstellungen befüllen

  • Gültig von z.B. "1.11.2018"
  • Ein Gültig bis Datum eintragen z.b 31.3.2021
  • Mwst. "10"
  • evtl. Ortstaxe berücksichtigen
  • Preis leer lassen

  • Klonen anhaken - WICHTIG

Geänderte Preise an Portale schicken

Wenn Sich die Preise geändert haben diese mit der Funktion "Mehrere Levels ändern" und "Übermittlung an CM" angehakt an die Buchungsportale schicken.

Bestehende Reservierungen behandeln

Reservierungen in der betroffenen Periode ändern

Beim Ändern der Produkte durch die "klonen" Funktion bekommen die neuen Preise die Info von welchem ursprünglichen Preis diese geklont wurden.

Damit können die bestehenden Reservierungen im Zeitraum nach dem Stichtag 1.11.2018 leichter geändert werden. Die Mehrwertsteuer kann in einer Transaktion über mehrere Reservierungen hinweg in den Leistungszeilen angepasst werden.

Wichtig ist, bevor diese Umstellung stattfindet, zu klären ob die Ortstaxenberechnung auch davon betroffen ist. Das ist meistens nur ein Thema bei Betrieben bei denen die Ortstaxe in den Logis Brutrtobeträgen inkludiert sind: z.B. in Wien.

Leistungszeilen der betroffenen Reservierungen umstellen

Voraussetzung: die Preise wurden von den 13% Mehrwertsteuer Preisen zu Preisen ab 1.11.2018 mit 10% sauber geklont.

  1. Die Liste Reservierungen am 1.November.2018 aufrufen
  2. Erstmals durch anhaken einer Reservierung testen ob die Umstellung klappt. Dann auf "mehrere (angehakte) Leistungszeilen umstellen" klicken.
  3. Kontrolle ob bei der Reservierung nun die Zeilen richtig mit 10% verrechnet wurden und ob Ust/evtl. inkludierte Ortstaxe und Netto passen.
  4. Die restlichen Reservierungen umstellen

Bereits ausgestellte Rechnungen/ Zahlungen berichtigen

Falls schon Rechnungen/ und Zahlungen erfasst wurden sollten die Rechnungen gutgeschrieben werden und die Zahlung gegen die neue Rechnung verbucht werden.

Author: , igumbi.com. Ich bin auf twitter zu finden: @smtm, und als roland.oth auf Facebook.
Jetzt unverbindlich probieren!

Testen Sie die igumbi Hotelsoftware für 30 Tage.
Eine Kreditkarte ist nicht erforderlich.

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Datenschutzerklärung & Cookies